Jürgen Neuber

Thema: UMWELT UND ENERGIE

Was haben wir erreicht:

Über das Energieeffizienznetzwerk steht bei jeder Sanierung und Neubauten von Gebäuden des Landkreises die Effizienz und Nachhaltigkeit im Fokus. So wurde der derzeitige Neubau des Flügels des Landratsamtes in Holzbauweise errichtet und der Verbrauch der Liegenschaften konnte deutlich reduziert sowie durch Maßnahmen wie Solaranlagen auf den Gebäuden kompensiert werden.

Das will ich erreichen:

Ziel ist der klimaneutrale Landkreis, denn auch der Klimawandel geht am Landkreis nicht vorbei. Um das Klimaziel der EU (Klimaneutral bis 2050) zu erreichen, werden auch auf den Landkreis viele Aufgaben zukommen. Nicht nur die Arbeit des Landratsamtes muss klimaneutral werden, sondern wir müssen anschieben, damit der ganze Landkreis das Ziel erreicht ökologisch und klimaneutral zu werden. Und zwar nicht auf Kosten der Bürger, daher müssen frühzeitig Konzepte im Dialog entwickelt werden.

Das beginnt bei der ökologisch sinnvollen Gartengestaltung (Einrichtung Beratungsstelle, Starterkit Privatgärten, Förderung von Gemeindegärten, Blühflächen auf Landkreisflächen) und geht bis hin zu einem energietechnologischen Zentrum zu der auch eine Beratungsstelle für energetisches Bauen und Sanieren gehört. Es zählt keine Einzelmaßnahme, sondern es muss ein neuer Weg beschritten werden.

„Klimaneutral mit dem Bürger“

Und unser Wahlkampf? CO2-neutraler Wahlkampf ist im Moment leider noch nicht wirklich möglich. Daher habe ich über 2000 kg CO2 kompensiert, was der Jahresfahrleistung eines durchschnittlichen Autonutzers entspricht und damit die CO2-Emissionen durch den Wahlkampf ausgleicht.

Partner hierfür:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.